Malkurs in der Historisch-Ökologischen-Bildungsstätte in Papenburg/Emsland

Termin: 19. — 23. April 2021

Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Nach meinem Besuch in der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte in Papenburg war mir ziemlich klar, dass der Ort genau richtig für ein Aquarellworkshop ist.

Das Gelände ist sehr großzügig angelegt, bietet viele unterschiedliche Nischen sich in die Natur zurückzuziehen, allein oder mit anderen. Wald, See, Wiesen, versteckte Sitzgruppen unter Bäumen oder ein Besuch der nahegelegene Von-Velen-Anlage mit Freilichtmuseum, nicht zuletzt ein Bummel durch die Stadt Papenburg bietet die nähere Umgebung. Das ist nur eine Auswahl der Möglichkeiten, wie Zeit gestaltet werden kann, in der nicht Malen auf dem Programm steht.

Da das Wetter im April noch sehr wechselhaft sein kann, steht ein großer Raum zum Malen zur Verfügung. Gemalt wird vormittags und nachmittags, bis auf einen Nachmittag, der zur Verfügung für Ausflüge steht.

Malmotive werden von mir gestellt. Thematisch wird dieser Kurs sehr offen gehalten, das heißt: Landschaften und Florales, vielleicht kleine Studien. Eventuell ergibt es sich auch mal, draußen zu malen. Wer also eine Staffelei besitzt, kann sie gerne mitbringen.

Anreise: 19.04.2021
Wir beginnen um 18:00 mit einem gemeinsamem Abendessen, anschließend Besprechung und Kennenlernen
Seminargebühren für 3 Tage: € 250,—
Kursende: 23.04.2021 nach gemeinsamem Mittagessen

Preis für Unterkunft und Verpflegung vom 19. — 23.04.:
EZ € 250,— / DZ € 200,— (pro Person)

Nähere Informationen zur Bildungsstätte unter: www.hoeb.de.

Bei Fragen gebe ich gerne weitere Auskunft.